Christian Fürchtegott Gellert (1715-1769)

.

Den Kuß auf morgen nicht verschieb′

.

Den Kuß auf morgen nicht verschieb′!

Küß mir ihn auf der Stelle!

Gepflückt vom Strauch, gepflückt von Lieb′

Muß werden schnelle, schnelle!

.

Denn weg vom Strauch die Blum′ verweht;

Drum pflücke sie im Blühen,

Und nach dem Kuß die Lust vergeht -

Drum küß mich rasch im Glühen!